Scheinfasten - Nicht nichts essen

Als eine Form des Heilfastens ist das Scheinfasten nicht wirklich eine Diät, die auf längere Zeit angelegt ist, sondern auf Wiederholung. Sie können mit dem Fasten-Rechner berechnen, wieviel Sie in einer bestimmten Zeit dabei abnehmen, wenn Sie fasten.

Bestimmte Lebensmittel, das heißt insbesondere Gemüse, Oliven und Nüsse dürfen über den Tag verteilt gegessen werden. Aber es sollten nicht mehr als etwa 800 Kcal täglich sein. Die Diät ist für fünf Tage gedacht und kann regelmäßig wiederholt werden. Sie können zum Beispiel nach Bedarf monatlich, vierteljährlich oder halbljährlich scheinfasten.

Wer gesundheitlich eingeschränkt ist, sollte sich vorher ärztlich beraten lassen.

Warum wirkt das Scheinfasten?

Durch die Kalorienreduktion werden Ketose und Autophagie angestoßen. Je nach Grundumsatz und Aktivität kann in den fünf Tagen etwa ein kg Fett abgebaut werden. Die Gewichtsreduktion ist durch zusätzlichen Wasserverlust aber etwa ein bis zwei Kilogramm höher.
Das ist in kleinen Mengen erlaubt:
  • Algen
  • Gemüse
  • Pilze
  • Nüsse und Samen
  • Honig
  • Dunkle Schokolade
  • Kräuter und Kräutertee
Das ist verboten:
  • Fleisch, Milch und Milchprodukte
  • Getreide und Getreideprodukte (Brot, Nudeln etc.)
  • Zucker und Süßigkeiten
  • Alkohol
  • Fertiggerichte
  • Raffinierte Öle
Empfohlen werden hauptsächlich Oliven, Olivenöl, Nüsse und Gemüsesuppen in reduzierten Mengen. Ergänzt wird die Diät durch Vitamine, Mineralien und Omega-3-Fettsäuren.

Der Gerontologe Valter Longo und sein Forschungsteam haben das Scheinfasten bekannt gemacht. Im Folgenden wird von den Urherbern dieser Diätform zur einer veganen Ernährung plus Fisch geraten.

Wie viel Kalorien enthalten
g

Kommentare


Insgesamt 0 Beiträge

Kommentar schreiben



Ihr Text:*


Bitte beantworten Sie noch eine Frage (Spamschutz):*

Welches Tier läuft am langsamsten?

Schildkröte
Windhund
Gepard
Pferd

* Eingabe erforderlich