Paleo Diät - Essen wie die Neandertaler

Was haben Menschen gegessen, bevor es Ackerbau und Viehzucht gab? Alles was ausgegraben, gesammelt, geangelt, gefangen oder gejagt werden konnte. Diese Lebensmittel stehen uns auch heute noch zur Verfügung und können erfreulicherweise bequem in Supermarkt erbeutet werden.

Gesund und abwechslungsreich

Grundsätzlich ist die Paleo-Diät eher arm an Kohlenhydraten und reich an Fett und Fleisch. Sie können diese Diät aber auch gerne vegan oder vegetarisch halten. Achten Sie einfach auf Abwechslung und kochen Sie selbst.

Was die Paleo-Diät sehr überzeugend macht, ist der Verzicht auf raffinierte Lebensmittel. Damit gehen Sie vielen Ernährungsfallen von vorn herein aus dem Weg.
Das ist erlaubt:
  • Fisch
  • Gemüse
  • Beeren
  • Meeresfrüchte
  • Pilze
  • Eier
  • Nüsse und Esskastanien
  • Samen
  • Honig
  • Schalentiere
  • Fleisch (Wild)
  • Obst
  • Kräuter und Kräutertee
  • Insekten, Larven, Würmer
Das ist verboten:
  • Milch und Milchprodukte
  • Getreide und Getreideprodukte (Brot, Nudeln etc.)
  • Zucker und Süßigkeiten
  • Alkohol
  • Fertiggerichte
  • Raffinierte Öle
Viele Menschen leiden neben Übergewicht an Problemen wie Diabetes oder Getreide- und Milchunverträglichkeiten. Die Paleo-Diät bietet sich hier an, um diese Zivilisationskrankheiten in den Griff zu bekommen.

Wieviel Kalorien enthalten
g

Kommentare


Insgesamt 0 Beiträge

Kommentar schreiben



Ihr Text:*


Bitte beantworten Sie noch eine Frage (Spamschutz):*

Wien ist die Hauptstadt von ...?

Preussen
Österreich
Irland
Peru

* Eingabe erforderlich