Abnehmen!
Rechner & Tools
Obstautomat

Folsäure-Rechner

Seite drucken  

Lebensmittel Menge (g/ml) Folsäure (µg)
Summe 0.00 0.00

Welche Lebensmittel enthalten besonders viel Folsäure?

Folsäure ist wichtig für den Stoffwechsel im menschlichem Körper. Die sogenannten Nukleinsäuren werden mit Hilfe von Folsäure gebildet, die wiederum wichtig für die Zellteilung sind.

Diese Nahrungsmittel haben besonders viel Folsäure:

  • Bierhefe, getrocknet: 3.168 µg Folsäure
  • Bäckerhefe, gepresst: 1.212 µg Folsäure
  • Hefe: 895 µg Folsäure
  • Weizenkeime: 354 µg Folsäure
  • Hähnchenleber, gegart: 314 µg Folsäure
  • Sojamehl, entfettet: 303 µg Folsäure
  • Bohnen, weiß, getrocknet: 297 µg Folsäure
  • Sojaschrot: 297 µg Folsäure
  • Erdnüsse: 242 µg Folsäure
  • Kalb, Leber, roh: 238 µg Folsäure
(Alles pro 100 g)
Vor allem Frauen ist Folsäure ein Begriff, da die Einnahme von Folsäure-Präparaten in der Schwangerschaft unverzichtbar ist. Auch für die Entwicklung des Babys ist Folsäure wichtig und der Bedarf kann oft nicht alleine durch die Nahrung gedeckt werden. Frauen mit Kinderwunsch sollten bereits im Vorfeld entsprechende Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, aber spätestens mit Bekanntwerden der Schwangerschaft.

Aber auch so ist das Vitamin Folsäure für den Körper unverzichtbar und kann durch Nahrungsmittel wie grünes Blattgemüse, Hefe Milch und Innereien gedeckt werden.

Da es sich um ein recht empfindliches Vitamin handelt, ist bei der Zubereitung und Lagerung einiges zu beachten: Langes Kochen oder Warmstellen, sowie lange Lagerzeiten führen dazu, dass sich Folsäure verflüchtigt.

Der Bedarf liegt bei ca. 300 µg täglich. Schwangere und Stillende haben einen erhöhten Bedarf von etwa 600 µg.

Diese Seite weiterempfehlen: